History

Auswahl musikalischer Stationen

Als Kind spielte ich die elektronische Heimorgel. Zunächst hatte ich Unterricht bei Hans und Mike Lindinger. Mike brachte mich auf die Idee, Musik zu meinem Beruf zu machen. Später kam das Klavier dazu, und ich nahm klassischen Klavierunterricht bei Hans-Jürgen Knipphals und Jazzklavierunterricht bei Buggy Braune. Besonders beeinflusst hat mich ein Workshop in Sindelfingen bei Wolfgang Dauner und Albert Mangelsdorff. Studiert habe ich Historische und Systematische Musikwissenschaft an der Universität Hamburg, abgeschlossen mit einer Magisterarbeit über "Jazzrock in der Bundesrepublik Deutschland in den Siebziger Jahren". Nebenbei belegte ich Kurse in Jazztheorie bei Dieter Glawischnig. Schon während des Studiums spielte ich in verschiedenen Bands und konnte Erfahrungen in der Künstlerbegleitung (Vicky Leandros, Ireen Sheer u. a.) machen. Sehr wichtig für mich war die Mitarbeit in der Yamaha Musicstation BigBand unter der Leitung von Herb Geller und später Günther Fuhlisch. Neben meinen aktuellen Projekten möchte ich noch die Mitarbeit im Geir Lysne Projekt der BigBand Blechschaden erwähnen, die ich sehr inspirierend fand.

Fotos verschiedener Stationen meiner Laufbahn

Andreas als Kleinkind am Hohner Organa
Keine Ahnung, aber es sieht gut aus
Andreas als Kleinkind am Hohner Accordeon
Akkordeon spiele ich erst seit Ende 2012
Andreas und Kingsley
Meine erste Band war eine Raggaeband mit Musikern aus Ghana
Andreas in St. Petersburg
Notenlesen
Andreas als Untermieter
Anfang der Neunziger
Andreas an der Conga
Warum nicht mal Conga spielen
Yamaha BigBand Leitung Günther Foolisch
Yamaha BigBand
Andereas mit Wolfgang Schlüter
Schleswig?
Andras an seinem Flügel
Beim Üben
Andreas im Anzug
Hoteloutfit
Andreas in lockerer Pose
Andreas (Februar 2013) im dunklen Anzug
Andreas in Schwarz-Weis
Andreas neustes Foto